Samstag, 06.02.2021

Urban Dance Machine
Hommage an die US-Disco-Kultur der 1970er Jahre

  • Startzeit Einlass: 19:00 Beginn: 20:00
  • Sitzplatz Teilbestuhlt – freie Sitzplatzwahl – ohne Sitzplatzanspruch
  • Tikets VVK: EUR 23,00 (zzgl. VVK-Gebühren)
    AK: EUR 29,00

oder an allen bekannten VVK-Stellen
Karten-Hotline: 01806 700 733 (EUR 0,14 p. Min.)

Konzertverlegung vom 07. März und vom 26.06.2020 Corona bedingt.

Neuer Termin: 06. Februar 2021


Die Tickets behalten Ihre Gültigkeit.


Urban Dance Machine 

ist eine Hommage an die US-amerikanische Disco-Kultur der 1970er Jahre und soll 

den Besucher entführen in die große Zeit der "DISCO MUSIC" und dem eigenen Tanz -Kult der hieraus entstand! Dance,Dance,Dance, war die Devise der Band "The Chic",nach der bald darauf der halbe Erdball tanzte!


Aus Soul und Funk gepaart mit ein wenig Salsa entsteht DISCO. Aus bassbetontem 4/4-Takt, orchestralen Streichern, Bläsern und vor allem jubilierenden Ohrwurm-

Refrains wird eine einzigartige Party-Musik geboren, die in einer wahren Hit-Flut explodiert. Eine Musik der echten Euphorie und Lebensfreude. 


In dieses unvergessliche Feeling ,wollen die beiden Initiatoren aus Mannheim die Besucher der abendfüllenden Show entführen. Heiko Raubach (Posaune) und Jens Kreft 

(Bass) sind beide seit langem Profimusiker und keine Unbekannten in der Szene. Mit viel Liebe zum Detail und einem hohen musikalischen Anspruch, gründeten sie im Jahr 2014 dieses große Showformat, mit dem Ziel sowohl dem unverkennbaren Discosound,als auch dem tänzerischen und Gesanglichen Anspruch der Songs gerecht zu werden. 


Eine 12-köpfige Live-Band präsentiert rund zweieinhalb Stunden lang die größten Hits dieser Zeit, die von 4 Sängern und Sängerinnen authentisch präsentiert werden. Fünf Profitänzer bestechen mit einer atemberaubenden Choreografie. Original Filmausschnitte und Visuals. 


Die Hits von einzigartigen Künstlern, wie "Gloria Gaynor" oder "Donna Summer", "Boney M". und "The Chic" werden präsentiert mit dem einzigartigen Sound dieser Zeit. Songs, wie „Never Can Say Good Bye“, „On The Radio“ , „Sunny" und "Le Freak" lassen keine Zweifel aufkommen,das es hier um das "Tanzen" und "Spaß" haben geht! Endgültig zum Kult wird Disco 1977 über den Film „Saturday Night Fever“ mit "John Travolta" und dem triumphalen Soundtrack der "Bee Gees".


Urban Dance Machine lädt das Publikum dabei nicht nur zum Hören und Schauen ein, sondern 

animiert vor allem zum interaktiven mittanzen .

Hommage an die US-Disco-Kultur der 1970er Jahre