Samstag, 26.10.2019

Bounce
A Tribute to Bon Jovi

  • Startzeit Einlass: 19:30 Beginn: 20:30
  • Sitzplatz Stehkonzert - ohne Sitzplatzanspruch
  • Tikets VVK: EUR 21,00 (zzgl. VVK-Gebühren)
    AK: EUR 26,00

oder an allen bekannten VVK-Stellen
Karten-Hotline: 01806 700 733 (EUR 0,14 p. Min.)

Sie rocken seit nunmehr 6 Jahren unser Haus und sind eine feste Größe in unserem Programm. Und dann heißt es nächstes Jahr im Oktober wieder Augen zu, abrocken, mitsingen und Spaß haben an dem, was Bounce in die Alte Wollfabrik zaubern: die Atmosphäre eines großen Bon-Jovi- Konzerts! „Bounce“ heißt nicht nur das achte Studioalbum der amerikanischen Rockband „Bon Jovi“, es ist auch der Name einer ihrer besten und beliebtesten Coverbands. In den mehr als 10 Jahren ihres Bestehens hat Deutschlands derzeit erfolgreichste „Bon Jovi“- Tribute Band in so ziemlich jedem angesagten Club, jeder Konzerthalle, bei einschlägigen Festivals sowie auf Open Air Shows alles „abgeräumt“: Die Herzen der Zuschauer, zufriedene Gesichter, ekstatische Fangesänge - sprich: Ein restlos begeistertes Publikum… und das in beständiger Besetzung!

Alle Bandmitglieder sind erstklassige Musiker mit jahrelanger Bühnenerfahrung und Sänger Oliver Henrich, der dem Original stimmlich so nah ist wie kaum ein anderer, fesselt das Publikum mit seiner sympathischen Ausstrahlung und energetischen Bühnenshow. „Bounce“ bietet dem Publikum eine musikalische Zeitreise durch 20 Jahre Bon Jovi – vom Debütalbum der Band aus New Jersey bis zum aktuellen „The Circle“ wird nichts ausgelassen. Neben den bekannten Hits lassen „Bounce“ immer wieder Platz für rare Songperlen oder überraschen die Fangemeinde mit Unplugged-Versionen beliebter Songs. Somit dauert ein Konzert der Coverband nicht selten über drei Stunden.

Aufgefahren wird alles, was die Show so authentisch wie möglich macht. Angefangen beim druckvollen Sound, über ein beeindruckendes Lichtspektakel, bis hin zu unzähligen Originalinstrumenten geben „Bounce“ alles, um dem Original so nahe wie möglich zu kommen. 

A Tribute to Bon Jovi